Überspringen zu Hauptinhalt

Über mich

Mein Name ist Tommy Mörgeli und ich wurde am 1. Juli 1981 in Winterthur geboren, Nach meiner Lehre als Möbelschreiner zog es mich in das schöne und freundliche Thurgau, wo ich bis heute noch mit meiner Lebenspartnerin und unserem Hund Basco (Tierschutzhund) lebe.

Mit Beginn meines zweiten Ausbildungsweg als Verkaufstrainer in den verschiedensten Firmen, war ich immer wieder erstaunt, wie autoritäre Firmenbosse Ihre Mitarbeiter stringent und erfolgreich führten und im Gegenzug aber ihre kleine Französische Bulldogge ihnen auf der Nase herumtanzte. Da ich mich Nebenbei schon seit vielen Jahren mit der Verbesserung von Hund-Mensch-Beziehungen beschäftigte, konnte ich mir in den seltensten Fällen einen «frechen» Kommentar verkneifen und so nahm meine Geschichte als Hundetrainer seinen Lauf.

Jeder Hund hat seine eigene Geschichte.”

Während den letzten Jahren habe ich hierzu verschiedene Ausbildungs- und Fortbildungsmodule im In- und Ausland besucht. Dank der Vielfallt von Hundetrainern, Tierärzten, Hundepsychologen bis hin zu Verhaltensforschern konnte ich mir nicht nur ein ganzheitliches und breites Wissen aneignen, sondern kann bei Bedarf jederzeit auf einen Pool von Fachpersonen zurückgreifen, um auch scheinbare aussichtslose Fälle effizient und nachhaltig trainieren zu können.

Nach meiner Ausbildung zum Hundetrainer bei Stephanie Lang von Langen die sich über 12 Monate und 300 Stunden theoretischer und insbesondere praktischer Arbeit streckte, habe ich nun endlich die Tore zu meiner Hundeschule mit eigener Trainingsloft geöffnet.

Meine Hundetrainerausbildung

Nebst den vielen fachspezifischen Weiterbildungen in der Schweiz, durfte ich als erster Schweizer die über 1-jährige Hundetrainerausbildung bei Stephanie Lang von Langen in Deutschland absolvieren. Die Hundetrainerausbildung richtete sich nach den neuesten Erkenntnissen der Verhaltensbiologie und der über 20 Jahren praktischer Erfahrung von Ausbilderin Stephanie Lang von Langen.

Wofür ich stehe

Ich stehe für ein tierschutzkonformes, modernes und auf positiv verstärktes Hundetraining!

Wertvorstellungen

Meine persönlichen Wertvorstellungen sind grundlegende Eigenschaften, Ideale und gleichzeitige Wegweiser bei meiner täglichen Tätigkeit als Hundetrainer.

H = Hilfsbereitschaft
U = Unabhängigkeit
N = Nachhaltigkeit
D = Dankbarkeit
E = Ehrlichkeit

Dafür setze ich mich ein

In der Schweiz darf sich jede Person Hundetrainer nennen, ohne eine Prüfung auf einheitlich hohem Niveau abgelegt zu haben. Eigentlich ziemlich fahrlässig, wenn du bedenkst, dass oft verhaltensauffällige Hunde mit ihren Haltern Rat und dringende Hilfe bei einem Trainer suchen.

Für diesen Missstand setze ich mich immer wieder mit Gesprächen verschiedenster Behörden ein. Mit dem Ziel, die Einführung einer schweizweiten staatlichen Genehmigung zum Betrieb von Hundeschulen.

Trainingsansatz

Mein Trainingsansatz ist so individuell wie die Hunde selber. Natürlich ist ein gewisses Mass an Sachkunde selbstverständlich aber nicht das Propagieren einzelner Trainingsmethoden. Es steht die ganzheitliche Betrachtung, der tierschutzkonforme Umgang und das Interesse des Hilfe suchenden Hundehalters im Vordergrund. Das integrieren des Trainingsplanes in deinen persönlichen Alltag ist eine entscheidende Massnahme, um mit deinem Hund motiviert und mit viel Freude trainieren zu können.

Trainingseinheit

Die Örtlichkeit der Trainingseinheit variiert je nach deiner Situation («Problem») und Anliegen. Durch das Anpassen der Örtlichkeit, wird zusätzlich der Gefahr des ortsbezogenen Lernens vorgebeugt. Nichts desto trotz, wird der Start deines Trainings mehrheitlich in der reizarmen und hauseigenen Trainingsloft stattfinden. Das hat den Vorteil, dass ihr zusammen viel schneller die ersten gemeinsamen Erfolge erzielen könnt und dies wiederum die Bindung und das Vertrauen spürbar verstärkt.

An den Anfang scrollen